Tennis in den Sommerferien


Diesen Sommer hat die Tennisabteilung der SG Weiterstadt sowohl für junge als auch ältere Anfänger und Fortgeschrittene Tenniscamps auf der Anlage am Aulenberg angeboten. Die Anmeldung erfolgte per E-Mail über Tennis@sg-weiterstadt.de.
Losgelegt haben die „Start-up Allrounder Kids“ in der zweiten Ferienwoche von 9-13 Uhr für Anfängerinnen bis 16 Jahre. Dort wurden die teilnehmenden Kinder durch unseren Tennistrainer Philip Langenhan spielerisch an den Tennissport herangeführt. Gleich weiter ging es mit dem Camp „Start-Up Basics“. Hier handelte es sich um einen zweitägigen Kurs für Anfängerinnen ab 16 Jahre abends von 19-21 Uhr zum Kennenlernen des Sports. Der Kurs
wurde weit über die Mindestanzahl gebucht und bei bestem Wetter konnten die Interessierten ab 19 Uhr mit den Trainern Mario Platzer und Martin Neumann erste Erfahrungen sammeln.
In der darauffolgenden Ferienwoche fand das Jugendcamp für Fortgeschrittene sowie Turnierspielerinnen bis 18 Jahre vormittags von 9-12 Uhr statt. Dieses traditionsreiche Camp war komplett ausgebucht und ermöglichte dieses Jahr auch erstmalig die Teilnahme von Nicht- Vereinsmitgliedern. Die Kinder waren von den Trainern Michael Maus und Daniel Dussel durchgehend begeistert. Noch ausstehend ist der „Crashkurs“ für Anfängerinnen ab 16 Jahre in der fünften Ferienwoche.
Hier können montags bis freitags von 18-19:30 Uhr unter Anleitung von René Platzer die Grundschläge des Tennissports erlernt werden. Um eine gute Qualität des Trainings zu wahren, ist die Teilnehmerzahl auf acht Personen begrenzt. Leider ist der Kurs schon ausgebucht – eine Warteliste ist vorhanden.

Last but not least wird in derselben Woche für Fortgeschrittene sowie Turnierspielerinnen ab 18 Jahren das „Late-Night-Camp“ von 19:30-21 Uhr angeboten. René Platzer bietet hier ein intensives einwöchiges Training für Schläge, Taktik und Koordination. Zusätzlich läuft in den letzten beiden Ferienwochen die Aktion „Bring your guest“. In diesem Zeitraum kann ein Mitglied der Tennisabteilung mit einem Gast ohne Platzgebühr auf der Anlage spielen. Wer also mal einen Bekannten, Freundin oder Nachbarin mitnehmen möchte, um langfristig vielleicht noch einen „Sportsfreund“ zu gewinnen, kann das kostenlos ausprobieren.
Da das Interesse bei den Camps groß war und es sowohl den Teilnehmerinnen, als auch den Trainern viel Spaß gemacht hat, versucht die Tennisabteilung auch in den Herbstferien wieder Camps anzubieten. Wer Interesse hat, kann sich auf der Homepage www.tennis.sg-weiterstadt.de informieren und sich gleich für den Newsletter anmelden.

Neues aus der Tennisabteilung

Dieser Artikel erschien auch am 19.02.2020 in Ausgabe KW8 des Wochenkuriers (https://www.griesheimeranzeiger.de/images/stories/archiv/aktuell/woku.pdf)

In der Jahreshauptversammlung der SGW Tennisabteilung im Januar, berichtete P. Scherf über die vergangene Saison, in der neun Aktivenmannschaften und neun Jugendmannschaften an den Start gingen. Vier Jugendmannschaften erzielten hierbei erste Plätze. Weiter berichtete er über die vielen Arbeitseinsätze in der Abteilung. Es wurde auf der Anlage sehr viel in freiwilliger Basis verschönert
und pflegeleichter gestaltet. Danach folgten die Berichte der Sportwartin und des Jugendwartes, sowie der Kassenwartin. Nach der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen an. P. Scherf, sowie viele andere Mitglieder des Vorstandes kandidierten nicht mehr, so dass neue Vorstandsmitglieder gefunden werden mussten. Der neue Vorstand im Überblick: 1.Vorsitzender, Martin Neumann.
2.Vorsitzende, Anke Berner. Kassenwartin, Jutta Janssen. Sportwart, Andreas Simon. Jugendwartin, Malin Janssen. Internet, Nina Oth. Schriftführer, Michael Maus. Wie die Mitarbeit als Vergnügungsausschuss und Arbeitseinsatzleitung in der Abteilung aussehen kann, wird noch beraten. Mit dem Hinweis auf das Welcome Turnier der Tennisabteilung endete die Versammlung.
Der Einladung zum Welcometurnier, einem Begrüßungsturnier im neuen Jahr, für alle aktiven Abteilungsmitglieder, drei Tage später, kamen viele Abteilungsmitglieder nach. Mit wechselnden Paarungen wurden viele Runden gespielt. Auch das selbstgestaltete Fingerfood Buffet war reichhaltig bestückt. Mit einem gezogenen Zufallsergebnis gewann am Ende M. Neumann vor B. Kuhl und H. Fritsch das Turnier.
Bei den Tennisbezirksmeisterschaften der Jüngsten im Februar, konnte Til Wilke den zweiten Platz belegen. Im Finale musste er sich, nach gewonnenem ersten Satz, leider im Championstiebreak des dritten Satzes mit 7-10 geschlagen geben. Einen tollen dritten Platz belegte Timo Kochem. Ungesetzt bezwang er im Viertelfinale die Nr. 3 der Setzliste in zwei Sätzen. Scheiterte dann aber im Halbfinale, nach umkämpften ersten Satz, gegen seinen Teamkamerad T. Wilke.

Folge uns auf Instagram